Sonntag, 29. Januar 2012

Countdown-Mützen

So am Ende des Winter noch eben zwei Mützen genäht. Obwohl - im Schwarzwald kann man nie so genau sagen, wie lange der Winter noch dauert.

Statt der Rosen (war mir zu viel Gefummel und ich fand die Anleitung auch nicht so eindeutig) Filzperlen aufgenäht. Die Jungs-Mütze kommt ganz ohne Schnickschnack aus.

jaja, die Fotobearbeitung wird noch geübt....



Schnitt: Ottobre 1/2012 Modell 15, Größe 48
Stoffe: Krokodil Hamburger Liebe, Nickys Stoff und Stil
Filzperlen: DaWanda

Mittwoch, 25. Januar 2012

MMM - Me made Mittwoch

Im letzten Winter schon genäht. Ein Teil, das ich wirklich gerne trage.

Shirt Fanö von Schnittquelle.





Stoffe: Nicky petrol und Vögelchen-Jersey von Stoff und Stil

Mehr Me-made bei Cat und Kascha

Montag, 23. Januar 2012

Endlich kaputt...

... der alte Geldbeutel vom großen Kaffee-Anbieter.

Ich hab schon so viele von diesen Geldbeuteln genäht und alle weggegeben.
Jetzt ist endlich dieser poplige Massenprodukt-Geldbeutel, den ich mein eigen nannte, kaputt gegangen und ich konnte mir selbst mal einen nähen. 

Außen petrol-farbener Markisenstoff und innen diverse Baumwollstöffchen.



 





Frühere Werke nach dem Schnitt von Machwerk



Freitag, 20. Januar 2012

FFMO - en miniature

Heute nur ein klitzekleines Männer-Projekt. 
Der Kerl hat sich einen Schlauchschal gewünscht.
Da er aber momentan nicht als Modell herhalten kann, da tausende Kilometer entfernt, hier ein Bild am Weib.



Genäht aus schwarzem Kuschelfrottee und rostrotem Ripp-Jersey.
Ich hoffe, er gefällt. Wenn er aus dem warmen Teil der Erde wieder hierher kommt, wird er das Ding brauchen können.

Mehr FFMO (Friday for men only) gibt es bei Lilithrose

Donnerstag, 19. Januar 2012

Fuchs liebt Gans

Wie schon vorgewarnt hier meine zweite Luna.
Diesmal eine Größe größer ausprobiert.

(Fotos inklusive Schneeflocken auf der Linse. Na, ist das was?! ;o)  )






Schnitt: Luna von MiouMiou
Stoff: Nicky aus dem Fundus, Jersey Fuchs♥Gans von Hamburger Liebe

Mittwoch, 18. Januar 2012

MMM - Me made Mittwoch

Heute mal mit einem schlechten Beispiel...

Die erste Joana (Jolijou), die ich genäht hatte.
Ich kann mich definitiv nicht mit diesem eingebauten Babylatz anfreunden. 
Probeweise hatte ich diesen gerüschten Zwischensteg aufgesteckt. Das sah dann nicht mehr nach "Baby" sondern nach "adeligem Baby" aus.



Die Luna von MiouMiou hat ja vorne auch so eine Teilung, die mir aber gut gefällt. Ich denke, es liegt bei der Joana einfach an der Dimension.

Da ich Button-mach-Süchtige ja doch recht viele Buttons besitze, habe ich versucht damit noch was zu retten. 
Aber nein - nützt irgendwie auch nichts.



Also darf das Stiefkind in der Restekiste Platz nehmen und auf ein neues, besseres Leben warten.


Mehr MMMs gibt es bei Cat und Kascha

Montag, 16. Januar 2012

Komm kuscheln, Luna

Als ich den Schnitt Luna von Miou Miou entdeckte, war das Liebe auf den ersten Blick.

Ein einfacher, aber nicht langweiliger Schnitt.


Der Kragen ist genau mein Ding. Packt den Hals ein, ist aber gemütlich locker.



Ein tolles Detail finde ich die Möglichkeit, für den Innenkragen einen Baumwoll-Webstoff zu verwenden.



Stoffe: Bündchenware und Nicky von Stoff und Stil, Elefanten-Sweat von der Lieblings-Mama aus Amerika bekommen (ursprünglich ecru, selbst gefärbt) und Batik von Robert Kaufmann.

Der nächste ist schon zugeschnitten.

Samstag, 14. Januar 2012

Der ganze Stolz

des Lehrlings ist diese Tasche.

Ganz alleine und nach Schnittmuster genäht. Die Nähte sind überwiegend gerade und das Mädchen zeigt schon etwas mehr Geduld. 

Freude über jeden kleinen gelernten Schritt, der für uns "alte Hasen" schon keine Erwähnung mehr wert ist.

Der erste Auftrag ist auch schon gesichert.


Freitag, 13. Januar 2012

FFMO - mein erstes Mal

Nicht das erste Mal, dass ich für den Kerl nähe, aber das erste Mal mit FFMO (Friday for men only) bei LilithRose.

Föhr. Immerwieder gerne genommen.

Der Kerl von Frau B. ist ein nicht ganz einfacher Kunde. Mit Schnick und Schnack braucht man garnicht erst zu kommen. Und Aufdrucke sind eh blöd.

Aber einfarbige Shirts sind doch echt was für Langweiler, oder? Und außerdem habe ich diese Vorgaben schon oft gebrochen und trotzdem, oder erst recht, hat es gefallen.


Vorne gibt es nicht viel zu sehen.


Leichter taubenblauer Jersey im Mix mit diesem obercoolen Breitripp-Jersey, den ich mal bei Michas Stoffecke fangen konnte. Tricky beim Zuschneiden aber wenn man den Dreh raus hat geht`s gut.


Hinten 


Mit Freezer-Paper einen Stoffdruck "Triskele" aufgepinselt. Zum Teil nicht ganz deckend um den Stil des Rippen-Jerseys im Used-Look wiederaufzunehmen. 

Triskele ist ein keltisches Symbol, das wahrscheinlich den Weg des Lebens symbolisiert. Ganz genau weiß man es wohl nicht.


Label-Detail:


Jawoll, der Kerl hat sein eigenes Label bekommen. Ein Herrenshirt mit "LaLuma" ist ja dann doch nicht so der Burner irgendwie...

Malwieder Gelegenheit für eine kleine Kritzelübung à la Yvonne. Und um die Sache rund zu machen die Säume mit dem dreifach Zickzack in großer Einstellung genäht. So verläuft sich der Stich und sieht ebenfalls ziemlich hingekritzelt aus. 
Ich hoffe, ihr könnt das erkennen?


Das Shirt konnte leider vor der Abreise nicht mehr am Modell fotografiert werden und reist gerade in Asien umher wo es ausgiebig getragen wird. Anhand von Skype-Bildern kann ich euch aber versichern dass es dem Träger sehr schmeichelt. :o)

Sonntag, 8. Januar 2012

Carry me

Mei Tai III

Diesmal in der größten Größe. Also voraussichtlich der letzte den ich nähe.

Wie auch die beiden letzten Male habe ich den Schnitt von Kicka benutzt.
Änderungen: anstatt Volumenvlies einzubügeln, habe ich für alle drei Gurte eine doppelte Lage Fleece aus Meterware eingenäht. Den habe ich vor einer Weile geschenkt bekommen - in drei grässlichen Designs.
Außerdem habe ich dem Hüftgurt eine Steckschnalle verpasst weil mir das Gewurschtel mit den vielen langen Bändern und Knoten nicht so gefallen hat.












Stoffe: unifarbener Feincord von Stoff und Stil, bedruckter Baumwollstoff von Michael Miller.


Hier noch die beiden kleineren, genäht in meiner Pre-Blogzeit.


Mittwoch, 4. Januar 2012

Eine Tasche nicht nur für Bücher

Kleinkram würde Frau B. wohl sagen. Ich find die Tasche aber nicht zu klein um hier nicht gezeigt zu werden. Sie hat genau die richtigen Maße. Für ein Buch, oder eben wie hier für sämtliche Reiseunterlagen. Äußerst praktisch wenn man immer zu den Suchenden gehört. Sei's wenn der Schaffner urplötzlich auftaucht oder man zum trölfzigsten Mal seinen Ausweis und den der Mitreisenden parat haben muß.

Da ich ja für die gestrickten und gehäkelten Sachen zuständig bin, kann ich Euch nur sagen, dass diese Buchtasche genäht wurde ;)))
Stoff, Schnitt und diverse Stabilisatoren müsst Ihr bei Bedarf bei Frau B. erfragen.
Herzlichen Dank für dieses Geschenk, es wird mir sehr helfen!!!

Viele Grüße von Frau S.



Vielen Dank für die Blumen, Frau S..... was du immer ausgräbst ;o)
Der Vollständigkeit halber hier noch die Schwester.


Und von damals, als sie noch vereint waren:

Stoffe: Stoff und Stil
Schnitt: Eigenbau

Montag, 2. Januar 2012

Die T-Shirt-Saison ist eröffnet

zumindest für die, die jetzt in Urlaub fliegen dürfen.

Ein Urlaubs-T-Shirt für Herrn M. wenn er will und wenn noch Platz ist im Gepäck.








Schnitt: Ottobre 2/2005 Modell 5, Größe 104 (fällt großzügig aus)
Stoffe: Krokodiljersey von Hamburger Liebe, kombiniert mit skandinavischem Wolkenstoff, uni-grünem Interlock aus dem Fundus und einem Stückchen eines petrolfarbenen Träger-Shirts.

Sonntag, 1. Januar 2012

A-N-N-A

Diesen Monat wird sie 1 Jahr alt. Meine erste Anna. Und immer noch täglich geliebt und getragen.
Das Schnittmuster kommt von Griselda.

Ein Schnitt so klar, schlicht, mit vielen Taschen und Fächern und unglaublich variabel.










Und die zweite. Als Dankeschön für eine liebe Freundin.


Ich glaub, ich könnt`nochmal...