Donnerstag, 28. Juni 2012

Anleitung für eine Smartphone-Hülle

Hier eine Anleitung für die hier gezeigten Smartphone-Täschchen

Was du brauchst:

- (alle Maße inkl. Nahtzugabe!)
- Außenstoff: 9,5 x 29cm
- Innenstoff: 9,5 x 29cm
- 1 Stück Kunstleder/ Möbelvelours/ Leder 9,5 x 6,5cm
- 1 Stoffstreifen 5 x 12cm
- Einlage (hier 250er Vlieseline) 2 Stück mit je 7,5 x 27cm
- Volumenvlies (hier 640er) 1 Stück mit 7,5 x 27cm
- je 1 Stück Haken- und Flauschband 2,5cm lang, Breite zwischen 2 und 3cm, was du eben zur Hand hast.
- 1 kleiner Schlüsselring


Den Stoffstreifen (5 x 12cm) kann man mit einem Schrägbandformer formen. Dazu am besten eine Seite spitz schneiden um besser einzufädeln. Wer keinen Schrägbandformer hat, schlägt die Außenkanten zur Mitte und klappt den Streifen dann zusammen. Gut bügeln.



Die Einlagen je auf die linke Seite von Innen- und Außernstoff bügeln. Danach auf eines der beiden Teile zusätzlich das Volumenvlies obendrauf bügeln.
Idealerweise läßt man die Teile nun ein paar Stunden liegen damit der Klebstoff gut abbindet.

Das solltest du also nun haben:



Den Schrägbandstreifen nun knappkantig ringsrum abnähen.



Nun wird das Kunstlederstück rechts auf rechts an die obere Kante des Außenstoffes und dann auch an die obere Kante des Innenstoffes genäht.



 Knappkantig absteppen.



Das Hakenband nun wie auf dem Bild zu sehen auf die untere Hälfte des Kunstleders mittig aufnähen.



Das Nähstück nun rechts auf rechts zusammenklappen, der Kunstlederstreifen wird dabei genau Kante auf Kante gelegt. Den Schlüsselring ziehst du nun auf den vorbereiteten Schrägbandstreifen.



Das Band direkt unter der Kunstlederkante zwischen die beiden Lagen einfügen. Die beiden langen Seiten und die kurze offene Kante füsschenbreit steppen. Dabei seitlich eine Wendeöffnung von etwa 6cm offen lassen.



Die Ecken nun schräg abknipsen damit sie nach dem Wenden besser nach außen kommen.



Nun wendest du das Ganze durch die Wendeöffnung und bügelst die Kanten und Ecken gut.
Das Flauschband-Stück wird nun auf die untere Kante des mittig von aussen aufgenäht.

So sollte dein Nähstück nun aussehen:





Nun klappst du die untere Hälfte 12cm ein und nähst sie fest indem du links und rechts der langen Kante knappkantig entlang steppst. Dabei schließt sich auch die Wendeöffnung.

Schon fertig.






Diese Anleitung darf gerne für den Privat-Zweck nachgearbeitet werden. Solltest du so sie dennoch ohne zu fragen gewerblich nutzen, bitte ich dich, einen dem dadurch entstandenen Gewinn angemessenen Betrag an einen sozialen Zweck in deiner Region zu spenden. 
Vielen Dank.

Kommentare:

  1. Danke Danke Danke
    Vielen Dank für die tolle Anleitung!!!
    Da werde ich mich die Tage mal mit beschäftigen.
    LG
    Yvi

    AntwortenLöschen
  2. oh, eine anleitung - wie toll!!! da bekommt mein mann bestimmt ne hülle :) danke!

    und sag mir noch eins: woher ist der tolle stoff???

    liebste grüße und ein schönes wochenende

    halitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den gab's vor einiger Zeit mal bei "Stoff und Stil". Ich glaube nicht, dass er dort noch zu haben ist :o/

      Schöne Grüße und ein ebensoschönes Wochenende ;o)

      Löschen