Donnerstag, 26. Dezember 2013

Upcycling rot-grau


Eine graugerippte Strickjacke war der Ausgangspunkt. Ein ungeliebtes Kleidungsstück im Schrank des Kerls.


Kombiniert mit grauem Nicky und einem Rest hiervon und einem Rest davon und was so aus der Nähkiste quillt.





 
Roten Reißverschluß auf roten Interlock genäht und eingesetzt. Man könnte ihn, sofern man wollte, auch schließen und somit die um Weihnachten nötige Weite wieder reduzieren - allerdings nur bis zum Bündchen.

Die Ärmel extra 2 x abgeschnitten und immernoch zu kurz... also in Kontrastfarben ein zweites, offenkantiges Bündchen mit eingenäht. Passt.






Ein Stück Sternchenband und einen kleinen D-Ring galt es auch noch unterzubringen.





Hier kann man ein bisschen den roten längs eingesetzten Streifen an der Unterseite der Ärmel erkennen.





Ausgangsschnitt war wieder "Luna" von Mioumiou.



Linked @ RUMS 52

Mittwoch, 11. Dezember 2013

Die Restekiste


Diese Projekte sind schon vor längerer Zeit von den Nadeln gerutscht. 
Diverse Häkelmützen haben schon einen neuen Besitzter gefunden, hier noch der Rest!
Gehäkelt mit Nadelstärke N°6 und Boshi-Anleitung.





Die Stulpen mit Daumenloch sind schon in den Sommerferien entstanden. Reine Merinowolle.
Für alle mit Feingefühl. Beim Spazieren, Fotografieren, Schneemann bauen und Kindernasen putzen!

Sonntag, 8. Dezember 2013

Ein Herz für Waschbären


Das mittlere Frollein hat sich für einen Wachstumsschub entschieden.
Und so gab es noch einmal einen Pulli nach diesem Schnitt.






Statt Kapuze gab es diesmal eine große Känguruhtasche und Rollkragen.

Wobei Halsausschnitt und Tascheneingriffe mit einem Streifen pinken Jersey offenkantig in Szene gesetzt wurden ;o)














Ich hoffe, der passt dann wieder eine Weile.







Schnitt 25 aus der Ottobre 3/2003, Größe 116 verlängert
Stoffe: Nicki "Hjerter" von Janea's World, Bio-Stretchjersey "Waschbär" von Michas Stoffecke

Sonntag, 17. November 2013

Heiter bis flockig





Nach der Geistermütze war es jetzt mal wieder an der Zeit in die Farbkiste zu greifen.
Wieder von dieser Seite inspiriert, hab ich kurzerhand das Schneeflockenmuster selbst konstruiert und losgestrickt. 
Material: 100% Merino LL 100-110m
Nadel N° 4-4,5

Dem mittleren Fräullein von Frau B. wünsche ich viel Vergnügen!

Donnerstag, 14. November 2013

Geldbeutelparade



Vor einiger Zeit habe ich malwieder den Geldbeutel-Schnitt von Machwerk - Griselda rausgekramt und eine grüne Version mit Straussen-Kunstleder genäht.







Und weil ich schon lange mal den Schnitt "Big Money Bag" von Ki-ba-doo ausprobieren wollte:

Einmal in Farbflash





 Und einmal in grau-rot mit Kunstleder




Die Big Money Bag bietet Platz für 12!!! Karten. Da passen also auch sämtliche Gold- und Platin-Kreditkarten rein. ;o)

Samstag, 2. November 2013

Heiter wolkig


Heute kommt malwieder der rote Wolkennicki zum Einsatz.





Mit Ellenbogenschutz aus breitem Cord. 




Armbündchen und Kapuze aus Hummeljersey, gefüttert mit Interlock in petrol.










Genäht nach Schnitt N° 26, Größe 104 aus der Ottobre 4/2013.

Mittwoch, 30. Oktober 2013

2 x 3 x 104



3 x Jungshosen und 3x Mädchen-Leggins in Gr 104

Die Schneeanzugzeit steht malwieder vor der Tür. Höchste Zeit für einen Schwung Drunterzieh-Hosen...






Leggins: Ottobre 4/2012, Modell 15, Größe 110 Beinweite um je 1cm reduziert und 6cm verlängert (es handelt sich um einen Schnitt für eine 3/4 oder 7/8 Hose).
Genäht aus uni-Rib-Jersey von Stoff&Stil und gemusterten Jerseyresten aus dem Fundus.



Für die Jungshosen habe ich den Mädchenschnitt aus der  Ottobre 3/02 Modell 10 in Größe 98 genommen und unten ein Bündchen angenäht. Da der Schnitt ausgestellt ist, wirkt die Hose obenrum nicht so sackig, hat aber unten einen schönen Pump-Effekt und passt mindestens 2 Größen lang.








Genäht aus Baumwollfleece (grün + rot) und azurblauem Nicky mit gemusterten Jersey-Resten aus dem Fundus.


Und jetzt noch ein Gruppenbild, bitte.

 


Donnerstag, 24. Oktober 2013

Taschen-Fetisch?


Man könnte es meinen.
Aber nein, es ist schonwieder ein Geburtstags-Geschenk.









Diesmal hab ich anstelle von 640er nur das 630er Volumenvlies verwendet. Das reicht auch und kostet weniger.


Wieder dieser Schnitt, etwas vergrößert.

Samstag, 12. Oktober 2013

Klappe auf - Klappe zu

 

Nach der gleichen von mir abgewandelten Anleitung wie hier schon beschrieben. 
Diesesmal hab ich den Daumen vorne offengelassen.



Das Material ist Merino extrafine von Drops. Mein liebstes!



Und das allerschönste: Sie sind für MICH!
Auf einen schönen Winter mit kuschelig-warmen Händen!

Walkjacke für den Kerl


Und schonwieder eine Walkjacke.
Diesmal für den Kerl.



Genäht aus Doubleface Walk in anthrazit/aubergine von Asad.





Genäht nach Fehmarn von schnittreif.

Mittwoch, 18. September 2013

Obenrum-Partnerlook Größe 116


Gerade fertig geworden, gab es bei Frau S. und Frau B. malwieder eine Co.-Produktion.
Partnerlook-Pullis für liebste Freunde.







Genäht nach Schnitt 25 aus der Ottobre 3/2003 mit angesetzten Bündchen, dafür ohne Taille.

Links aus Sherpa und Wolkenjersey, rechts aus Nicky und blau-grünem Streifenjersey.







Mopsvogel (*klick) und Regenbogen (*klick) gehäkelt von Frau S.





Donnerstag, 5. September 2013

Walkjacke monströs


Walk-Jacke die II.
(Wie ich gerade festgestellt habe, wurde N° 1 hier noch garnicht dokumentiert.... huch....)
Für den Buben.





Mit Monster aus grünem Tweed.






Und aufgenähten Taschen vorne.









Genäht nach "Fleecejacke kleinPellworm" von Schnittreif.
Die Teilungsnähte vorne und hinten habe ich bei diesem Modell weggelassen.
Die Jacke für die Schwester war taillierter. Die hier für den Buben sollte nicht so schmal sein. Ich habe sie 2 Größen größer zugeschnitten, Länge und Ärmel aber gekürzt.







Mehr Jungs-Kram gibt es diesen Monat bei made4boys.

Donnerstag, 15. August 2013

End-Sommer-Klamotte


Vermutlich hat es sich hier im Süden demnächst mit den sommerlichen Temperaturen.
Langarm ist wieder gefragt.
Noch etwas reichlich, aber besser als schon zu klein....


Zwei Modelle aus der aktuellen Ottobre 4/2013




Das Oberteil ist der Schnitt 14a in Größe 116









Die Hose Schnitt 15... ich hatte mich schon gewundert, warum es bei dieser "schnellen" Hose kein Bild von obenrum in der Zeitschrift gibt. Jetzt weiß ich's. Sie sieht echt bescheiden aus. Ich hatte mit einer Art Harmeshose gerechnet. Nun gut. Nachfolger wird es nach diesem Schnitt schonmal nicht geben.




Das Stöffchen hab ich auf dem letzten Stoffmarkt gefangen. Die Qualität ist super, nur den Hersteller weiß ich nicht...



Sonntag, 4. August 2013

Das Einschulungsmonster


Das mittlere Tochterkind darf in wenigen Wochen endlich Schulkind sein.
Eigentlich bin ich nicht der Typ, der für so ein Ereignis eine spezielle Garderobe näht. 
Aber ich hatte den Schnitt Miley von Tuci zwecks mangelnder Tragegelegenheit schon so lange liegen... da hab ich mir eben einen Ruck gegeben.







Die Stoffe hat das Ömchen von überm großen Teich gesponsert... ich meine Robert Kaufmann, bin mir aber gerade nicht mehr ganz sicher...








Die kilometerlange türkisfarbene, gut abgelagerte Pompom-Borte hat auch endlich einen Zweck gefunden...







Außerdem bin ich noch einen Samtborten-Rest und 4 Knöpfe losgeworden.







Und am wichtigsten: ich hab endlich geschnallt wie der Ruffler für die Overlock funktioniert.

Trotzdem ist dies ein Kleid wie mein Brautkleid damals. Die Zeit die es braucht bis es fertig ist, ist definitiv mehr als die Zeit die es getragen wird.


Das mittlere Tochterkind ist glücklich mit dem Kleid und die Mutter kann diesen Schnitt von der To-do-Liste nehmen. :o)



Mehr Mädelskram gibt es diesen Monat bei Meitlisache im August.

Donnerstag, 11. Juli 2013

Ich kann auch Strampelanzug



Frau B. trägt probehalber Strampelanzug.
Ich weiß aber noch nicht so recht wie ich mich damit finden soll.
Verwendet habe ich den Overall-Schnitt "Emma" von first lounge berlin. Leider gab es keinen echten, richtigen Schnitt wie ich das gerne mag, sondern eben nur ein e-book. Ich mag e-books ja nicht. Ich mag nicht gerne basteln und finde es doof, dass ich ein e-book bei Nichtgefallen nicht wieder verkaufen kann...


Also. Ich habe mir kürzlich in der e-Bucht so ein tolles Threadless- Shirt ergattert, welches leider nicht mit meinem Körperumfang kompatibel war. Diese Tatsache kam dem hier vorgestellten Näh-Projekt zugute. Den Front-Druck konnte ich für zwei Teile verwerten.
















Den Hüftstreifen habe ich um mehrere cm verschmälert weil ich der Meinung war, der soll nicht runterhängen.
Hosenteil und Oberteil sind in Größe 40 zugeschnitten. Laut Maßtabelle die richtige Größe.
Mich erinnert das Ergebnis jetzt doch etwas an Hummel. Muß das so?
Oder hätte alles eine Größe kleiner sein sollen? Oder der Hüftstreifen doch flatternd weit?

Bequem ist das Teil auf jeden Fall. 

Und: liebe Firma "first lounge berlin" solltet ihr mal richtige Schnittmuster, so zum Verschicken und zu Hause auspacken anbieten, dann näh ich bestimmt noch den ein oder anderen Schnitt von euch. Den Stil mag ich nämlich gerne und die Anleitung dieses Schnittes war gut zu verstehen und reich bebildert.



Mein RUMS - rund ums Weib Beitrag für diese Woche.