Donnerstag, 11. Juli 2013

Ich kann auch Strampelanzug



Frau B. trägt probehalber Strampelanzug.
Ich weiß aber noch nicht so recht wie ich mich damit finden soll.
Verwendet habe ich den Overall-Schnitt "Emma" von first lounge berlin. Leider gab es keinen echten, richtigen Schnitt wie ich das gerne mag, sondern eben nur ein e-book. Ich mag e-books ja nicht. Ich mag nicht gerne basteln und finde es doof, dass ich ein e-book bei Nichtgefallen nicht wieder verkaufen kann...


Also. Ich habe mir kürzlich in der e-Bucht so ein tolles Threadless- Shirt ergattert, welches leider nicht mit meinem Körperumfang kompatibel war. Diese Tatsache kam dem hier vorgestellten Näh-Projekt zugute. Den Front-Druck konnte ich für zwei Teile verwerten.
















Den Hüftstreifen habe ich um mehrere cm verschmälert weil ich der Meinung war, der soll nicht runterhängen.
Hosenteil und Oberteil sind in Größe 40 zugeschnitten. Laut Maßtabelle die richtige Größe.
Mich erinnert das Ergebnis jetzt doch etwas an Hummel. Muß das so?
Oder hätte alles eine Größe kleiner sein sollen? Oder der Hüftstreifen doch flatternd weit?

Bequem ist das Teil auf jeden Fall. 

Und: liebe Firma "first lounge berlin" solltet ihr mal richtige Schnittmuster, so zum Verschicken und zu Hause auspacken anbieten, dann näh ich bestimmt noch den ein oder anderen Schnitt von euch. Den Stil mag ich nämlich gerne und die Anleitung dieses Schnittes war gut zu verstehen und reich bebildert.



Mein RUMS - rund ums Weib Beitrag für diese Woche.

Kommentare:

  1. Die sieht spitze aus!
    Ich liebe diese Hosen.
    Ganz liebe Grüße
    Wolke

    AntwortenLöschen
  2. Man sieht gar nicht, dass es nur ein Teil ist. Das ist bestimmt super bequem!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. sieht super bequem aus... habe da einen Schnitt fuer Pluderhosen gefunden kann mich halt leider noch nicht so recht entscheiden welchen ich will...sieht aber super an dir aus

    AntwortenLöschen