Dienstag, 9. Dezember 2014

Wo Fuchs und Reh sich...


Ihr glaubt nicht, was ich die letzten Wochen alles "genäht" habe... frau muss unbedingt wieder öfter NEIN! sagen. 
Aber heute hat es endlich malwieder Spaß gemacht. Ein Wunsch-Shirt in Größe 80.

Weil das Tageslicht ja momentan nicht so der Knüller ist, und das Shirt womöglich vor dem nächsten Sonnenschein abreist, gibt es leider nur solala-Bilder.








Schnitt: Ottobre 6/09, Modell 2, Größe 80





Freitag, 7. November 2014

Sign of life

Ja, man stelle sich vor, hier auf diesem wunderbaren Blog wird doch tatsächlich auch noch gestrickt. Nach einer gefühlte Ewigkeit muss ich auch mal wieder ein Lebenszeichen von mir geben.
Wenn schon die liebste Schwester nach einem Update verlangt! 
Aber jetzt mal los...

Diese Mütze "Molly" ist das Neuste was ich fertig gestellt habe. 
Aus wunderschön weicher Malabrigo "Ríos" (bobby blue). 
Sie ist sehr schön zu tragen und 
die Anleitung  kostenlos über ravelry zu haben.










 Hier dann UFO N°1: noch eine Molly, gleiche Wolle, Farbe vaa.




UFO N°2: meine 2. Mirabell
Die Gute liegt schon länger hier rum und als ich sie zum fotografieren 
in die Hand genommen habe, war ich ganz überrascht, wie lang sie schon ist...
Da kommt ja schon bald die Passe! 





Und habt ihr mein tolles Label gesehen? 
Vielen lieben Dank Frau B. 
Die müssen jetzt noch auf alle meine Strickstücke
 mit dem passenden Stickgarn genäht werden. 
Von Hand natürlich... 
Das ist UFO N°3!!!





Freitag, 17. Oktober 2014

Tausche Tasche gegen Sofa



Das Großkind und ich unternehmen eine Reise.
Wir sind eingeladen, in die große englische Hauptstadt zu kommen.
Und da man ja nicht mit leeren Händen kommt, nach Wunsch der Gastgeberin eine Tasche.

Die Atomium von Machwerke sollte es sein. Den graphischen Hauptstoff, Kombinationsfarbe curry und - ganz wichtig in der Großstadt - ein Reißverschluss gegen Langfinger waren vorgegeben.


























Ausser dem kleinen Fitzel schwarz-weiß-Stoff sind alle Stoffe von Stoff & Stil.




Liebe K., ich hoffe sie gefällt dir.

Donnerstag, 2. Oktober 2014

Rums Bethioua II

Damit sich die ganze E-Book-Zusammenbastelei auch gelohnt hat, gab es heute direkt noch ein zweites Shirt nach dem Schnitt Bethioua von Pulsinchen.














Diesmal hab ich die Ärmel schööön lang gemacht (erfahrungsgemäß werden sie im Laufe der Wäschen von selbst kürzer). Weil ich nur noch zwei verschiedene rosafarbene Reststücke hatte und die auch noch knapp waren, musste ich etwas improvisieren.


Alle Stoffe ausser dem anthrazitfarbenen Ärmelstoffverlängerungsimprovisationsstoffrest sind von Stoff&Stil.


Hier entlang geht's zum heutigen Rums.

Mittwoch, 1. Oktober 2014

MMM Bethioua I

Auch wenn ich keine Ahnung habe, wie man diesen Namen ausspricht, ich musste unbedingt ein Shirt nach dem Schnitt Bethioua von pulsinchen haben.















Um knapp 5cm verlängert.
Grauer Interlock von Stoff Stil, gestreifter Jersey war mal ein Mitbringsel aus den USA.


Mehr MeMade von anderen gibt es heute hier.

Donnerstag, 18. September 2014

Skull RUMS

Als ich das Skull-Bügelbild bei alles-fuer-selbermacher sah, da war es um mich geschehen (scheint so, als wäre das Bild schon ausverkauft?)

Also bestellt und um das Bügelbild ein Shirt herumgenäht.
Ich muß sagen, mit der Qualität des Bildes bin ich bis jetzt sehr zufrieden. Das Shirt wurde schon ein paarmal gewaschen und nix löst sich oder wird rissig.







Die Ärmel offen eingefasst, jeweils der Länge nach ein Webband angetackert und auf einer Seite drei Nieten reingedrückt.









Schnitt: wie hier, Knipmode Dezember 2008, Modell11b, Gr. 38, Ärmel um 6cm verlängert.









linked @ RUMS

Dienstag, 26. August 2014

Sommer-Outfit 2014


Das Sommer-Outfit für den Buben. Gemessen an der diesjährigen Sommer-Wetterlage...














Frottee-Pulli mit Kapuze - und Mucklas.









 Und lange Jeans - mit Ernie...








...und extra großen Taschen hinten.






Schnitt Pulli: Ottobre 4/2009, Modell 14, Größe 104 leicht abgeändert.
Schnitt Jeans: Ottobre 4/2012, Modell 21, Größe 104, komplett aus einer meiner ungeliebten Hosen.


linked @ made4boys

Donnerstag, 21. August 2014

Schwarzwald-Sommer


So langsam erschleicht mich ob der fieskalten Temperaturen das Gefühl, dass es dieses Jahr keinen Sinn macht, luftig leichte Klamotten zu nähen.

Also durfte der feine graue Strickstoff, den ich vor geraumer Zeit bei Stoff&Stil ergattert hatte, eine Liaison mit dem robust anmutenden Rippen-Jersey in Usedlook-Schwarz ( Michas-Stoffecke) eingehen. 

Oberer und unterer Saum sind lediglich ein schmaler angenähter Jersey-Streifen in aubergine.

Auf die Ärmel habe ich noch Ripsband aufgenäht, mit dem Gedanken hier noch ein paar Nieten reinzuklopfen. Hab mich dann aber wegen dem feinen Strickstoff in Kombination des Waschmaschinen-Schleudergangs doch nicht getraut.

Schnitt: Knipmode Dezember 2008, Modell11b, Gr. 38, Ärmel um 6cm verlängert.




Und weil heute zufällig auch gerade RUMS-Tag ist, geht's hier lang für weitere Weibs-Beiträge ;o)

Sonntag, 10. August 2014

Lazing on a sunny afternoon

Darf ich vorstellen: 
unser neuer Mitbewohner!




Schon sehnsüchtig vom großen Kind erwartet
"Mama, wann ist der Triceratops endlich fertig?"
hab ich mich doch heute endlich aufgemacht 
die restlichen Flecken auf dem Rücken festzunähen.




Noch schnell bei schönem Sommerwetter abgelichtet
und dann in liebevolle Jungs-Hände abgegeben.




Die Anleitung ist von DioneDesign
wie auch schon das Eselchen.
Material: Catania von Schachenmayr
Nadel: 3mm
und natürlich Füllwatte ohne Ende!



Freitag, 18. Juli 2014

Endlich-Sommer-Rock

Endlich ist der Sommer da - und der lang erwartete Geburtstag.

Wer ein Jahr größer wird, braucht ein neues Röckchen. Ist ja klar.







Aus gut abgelagerten Stoffen, Pilzband und geerbter roter Borte.






Das mit dem Ringsrumflechten klappt auch schon besser.... Das wird noch - bis zur Hochzeitsfrisur.






Schnitt aus der Knippie Idee Sommer 2007, Modell 1 um etwa 5cm verlängert.




linked @ meitlisache

Freitag, 4. Juli 2014

klein Anna II


Die kleine Anna - Tasche von vor eineinhalb Jahren ist mittlerweile an einigen Stellen durchgeschrubbt.

Eine Nachfolgerin mußte her.






Das graue Kunstleder sollte eigentlich aussen sein... naja. Richtig Zuschneiden ist ja nicht jederfrau Sache, ne...

Für den Träger habe ich eine geerbte, ungeliebte Tasche auseinandergenommen und mit Gürtelschlaufen an der Tasche festgemacht. (Jawohl, ich gebe es zu, ich trenne gelegentlich Gürtelschlaufen von Ausschuss-Hosen ab. Man weiß schließlich nie, für was sie mal gut sind)






Die Rückseite aus aubergin-farbenem Feincord mit extra-Fach.




Und statt Taschenklappe diesmal nur ein RV.




Schnitt: Anna von Griselda/ Machwerke auf 70% verkleinert

Dienstag, 24. Juni 2014

Nachzügler II


Und hier das zweite Set für einen zweiten Nachzügler.












So kriegt frau dann doch noch den ein oder anderen Rest weg.


Schnitt Shirt: Ottobre 1/2005, Modell 1

Donnerstag, 5. Juni 2014

Nachzügler I


... und gleich noch ein Geschenk-zur-Geburt-Post.

Für einen überraschenden Nachzügler in der Verwandtschaft.





Ein Upcycling-Shirt aus zwei Oberteilen meiner Töchter.





Gefütterte Sweat-Jacke aus Resten.




Schnitte: 
Hose: Ottbre 1/2011, Modell 2
Shirt: Ottobre 3/2002, Modell 1
Jacke: Ottobre 1/2012, Modell 9
Mütze: auch Ottobre, schon älter...

Alles in Größe 62




linked @ made4boys juni

Montag, 26. Mai 2014

Esel-Liebe



Ganz neu in unserem Streichel-Zoo:
Ruda das Eselchen.




Rot die Mähne, rot die Hufe.
Lecker grün das Gras in dem sie sich breit macht.
 



Gänseblümchen hat sie besonders gern.
Herzlich Willkommen. Du machst uns Freude!


Anleitung über Dawanda
Catania von Schachenmayr
Nadel 3mm

Mittwoch, 14. Mai 2014

Schwiegertigerleotasche


Die Schwiegermutter hat die letzte geschenkte Tasche malwieder durchgeschrubbt. Man kann angesichts ihres Zustandes sagen, sie war jeden Cent wert. Und ist jetzt nichts mehr wert (wohlgemerkt, ich spreche von der alten Tasche!!).

Zum diesjährigen Geburtstag durfte sie sich also einen Schnitt und Material aussuchen. Nach ein paar wenigen Stunden Surfen nach ebendiesen wusste die arme Frau erst recht nicht mehr, was ihr am besten gefallen würde (kann ich gut nachvollziehen ;o)  ) Und überlies alsbald jegliche Entscheidung mir.

Einzige Kriterien: ein Ordner soll reinpassen und Blumenmuster wäre vielleicht ganz schön.

Um malwieder einen neuen Schnitt auszuprobieren, shoppte ich kurzerhand die Shoppingtasche Lillesol.



Für untenrum hatte ich noch ein Stück petrolfarbenen Markisenstoff, der mir in seiner Robustheit gerade recht kam und deshalb den Farbton bestimmen sollte.

Für obenrum entschied ich mich in der Hoffnung auf etwas mehr lichtbeständigkeit für einen Sitzbezug-Stoff von apona-surf.





Als Innenfutter, und weil in diesem Punkt die Schwiegermutter meinen guten Geschmack teilt: Leo rooooaaaarrr....







Alle Stoffteile habe ich ganz nach meinem Usus mit Volumenvlies und Schabrackeneinlage verstärkt (was ich alsbald bereuen mußte - manchmal hilft viel eben nicht viel, sondern behindert einen ungemein z.B. beim Wenden). Also. Nächstes Mal greife ich wieder zur dünneren Einlage. Zum Beispiel solcher, die auch in der Anleitung genannt wird...





Mangels passender Gürtelschnalle griff ich zu einem Latzhosen-Verschluß aus meinem Fundus.







Und weil eine große Tasche auf jeden Fall eine kleine Innentasche haben muß (die nicht im Schnitt enthalten ist):





Die seitlichen Falten am oberen Rand habe ich nicht abgesteppt (das hätte die Nadel wohl nicht mitgemacht. Ich verweise hier auf den Abschnitt "Schabrackeneinlage"...) sondern mit bronze-farbenen KamSnaps schnell und schmerzlos zusammengebracht und bei der Gelegenheit noch eine Quaste vom Möbel-Schweden zwischengehängt.








Resumee: Die Anleitung vorher zu lesen zahlt sich aus. Das dachte ich schon manches Mal. Und auch hier hätte ich mir viel Zeit auf der Umleitungs-Strecke gespart, wenn ich das endlich mal konsequent machen würde. Ich bin froh, dass sie fertig ist. Und ich hoffe, dass sie laaaange hält.

Freitag, 2. Mai 2014

Das Grauen hat einen Namen


Wie ärgerlich.
Ich hab mich malwieder hinreißen lassen, ein E-Book zu kaufen (ich kann E-Books nicht leiden. Basteln statt nähen, ihr wisst schon...).
Eigentlich hätte ich schon stutzig werden sollen, dass ich trotz meiner Mühe kein genähtes Modell nach diesem Schnitt bei Onkel Google finden konnte.

Aber weil ja nicht immer alles eitel Sonnenschein ist, hier in Bloggersdorf und man ruhig mal zeigen sollte, dass es eben gelegentlich auch daneben geht, hier und heute:

Mein erstes TfT* seit langer Zeit. 






Ja, ich weiß. Eine Pumphose ist eine Pumphose ist eine Pumphose. Und ich habe prinzipiell nichts gegen figurferne Schnitte. Aber ganz ehrlich: selbst bei meiner Harmenshose (die ich leider gerade nicht finde und deshalb nicht verlinken kann...) hatte ich weniger das Gefühl "Vollgesch...."

Die Reiterhosenoptik (und damit meine ich nicht das Beinkleid für eine sportliche Betätigung zu Rosse) sagt mir momentan auch nicht zu. Allerdings überlege ich mir, ob ich vielleicht den Schnitt, jetzt wo ich kilometerweise Klebeband dafür verklebt habe, doch behalte. Man weiß ja nie ob solche Hosen mal als eine Art Push-Up für den Oberschenkel modern werden.

Adjööö, du mißratenes Näh-Projekt.











*Teil für Tonne


Achja, der Schnitt heißt "Pumphose Gr. 36-50" und kommt von schnipp-schnapp 77.

Samstag, 12. April 2014

black forest squaw


Verlockend, der Stoff "Pluma" von Lila Lotta.
Wie gemacht für ein Sommerkleid im Schwarzwald-Indianer-Look.







Nochmal nach kleinVlieland genäht. Und diesmal um ca 4cm im Umfang reduziert.




 


Verlinkt @ meitlisache