Freitag, 2. Mai 2014

Das Grauen hat einen Namen


Wie ärgerlich.
Ich hab mich malwieder hinreißen lassen, ein E-Book zu kaufen (ich kann E-Books nicht leiden. Basteln statt nähen, ihr wisst schon...).
Eigentlich hätte ich schon stutzig werden sollen, dass ich trotz meiner Mühe kein genähtes Modell nach diesem Schnitt bei Onkel Google finden konnte.

Aber weil ja nicht immer alles eitel Sonnenschein ist, hier in Bloggersdorf und man ruhig mal zeigen sollte, dass es eben gelegentlich auch daneben geht, hier und heute:

Mein erstes TfT* seit langer Zeit. 






Ja, ich weiß. Eine Pumphose ist eine Pumphose ist eine Pumphose. Und ich habe prinzipiell nichts gegen figurferne Schnitte. Aber ganz ehrlich: selbst bei meiner Harmenshose (die ich leider gerade nicht finde und deshalb nicht verlinken kann...) hatte ich weniger das Gefühl "Vollgesch...."

Die Reiterhosenoptik (und damit meine ich nicht das Beinkleid für eine sportliche Betätigung zu Rosse) sagt mir momentan auch nicht zu. Allerdings überlege ich mir, ob ich vielleicht den Schnitt, jetzt wo ich kilometerweise Klebeband dafür verklebt habe, doch behalte. Man weiß ja nie ob solche Hosen mal als eine Art Push-Up für den Oberschenkel modern werden.

Adjööö, du mißratenes Näh-Projekt.











*Teil für Tonne


Achja, der Schnitt heißt "Pumphose Gr. 36-50" und kommt von schnipp-schnapp 77.

Kommentare:

  1. Ich glaub, den hab ich auch.... :) Die Hose ist auch schon in der Altkleidersammlung. Ich versteh dich voll und ganz.
    VG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. *drück* ich nähe sehr gern Moira von Mamu design und muß nicht schneiden und kleben *gacker* deshalb hier ebenfalls kaum ebooks

    sei lieb gegrüsst
    anja

    AntwortenLöschen
  3. Sieht wirklich etwas putzig aus, aber ich bin eh nicht so der Pumphosenfan... die fallen bei mir alles durch.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen